Helios

Herkunft/Kreuzung: Helios ist eine 1973 gezüchtete pilzwiderstandsfähige Weißweinsorte. Helios wurde am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburgdurch Norbert Becker aus den Sorten Merzling (als Muttersorte, ♀) sowie Seyve-Villard 12-481 und Müller-Thurgau (als Vatersorte, ♂) gekreuzt.

Merkmale: Die Blätter sind mittelgroß, dreilappig und intensiv grün. Austrieb, Blüte und Reifungsbeginn erfolgt etwa zeitgleich mit der Sorte Müller-Thurgau. Die Frostfestigkeit gilt als gut bis sehr gut. Die Lageansprüche sind verhältnismäßig gering.

Eigenschaften: Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Peronospora und gute bis hohe Widerstandsfähigkeitbgegen Oidium. Bei hohem Befallsdruck reduziere Pilsbekämpfung notwendig. Trotz höheren Mostgewichten ausgeprägte Botrytisfestigkeit der Trauben.

Traube: Die Trauben sind mittelgroß, wenig geschultert, relativ locker mit relativ kleinen, in der Reife gelb-grüne Beeren. 

Wein: Fruchtig, stoffiger Typ mit eigenständiger, zarter bis  stärkerer Bukett-Ausprägung.

Ansprüche an den Weinberg: Helios hat insgesamt geringe Standort- und Lageansprüche, bringt aauch in Müller-Thurgau-Lagen reifes, gesundesTrubengut.

 

 

Top