Unterlagsreben

Unsere Unterlagsreben produzieren wir als Tischerziehung in den Sorten 125 AA Klon FR 26, SO4 Klon FR 78 und 5 BB Klon FR 148 im eigenen Muttergarten. Damit haben wir die Anlage das ganze Jahr in unserer Obhut, der Gesundheitszustand der Unterlagen wird somit von uns in allen Vegitations-Phasen kontrolliert.
Die Unterlagsreben, die wir für unsere Rebveredlung produzieren, sind ausschließlich Vorstufen- bzw. Basismaterial. Das Ausgangsmaterial ist Virus und Mauke getestet.

Diese veredeln wir vorzugsweise mit bewährten und neuen Klonen der klassischen Sorten und Pilz widerstandsfähigen Neuzüchtungen vom Weinbauinstitut in Freiburg.

Unsere Propfreben veredeln wir vorzugsweise mit eigenen Unterlagen. Sprechen Sie uns bei Ihrer nächsten Bestellung darauf an.

Unterlagsreben

Unterlagssorten und ihre Eigenschaften

Unterlagssorte

Trockentoleranz

Chlorosefestigkeit

Aktivkalktoleranz

Wuchskraft Besondere Eigenschaften

5 BB

mittel-gut

gut

-20% stark große Bodenadaptionsbreite, sensibel auf trockenen, flachgründigen Böden, nicht geeignet für blühempfindliche Sorten auf fruchtbarem, triebigen Böden.
125 AA mittel mittel-gut - 17% mittel-   stark für alle Standorte geeignet außer verdichtete Böden, Wuchs etwas stärker als SO4.
Börner gut gering - mittel-  stark sehr gute Trockentoleranz auf leicht erwärmbaren Verwitterungsböden, chloroseempfindlich auf schweren, staunassen Böden. An Blattwurzel aufgrund der Nekrosereaktion vollresistent gegen die Reblaus.
SO4 mittel gut -20% mittel fördert den Fruchtansatz bei gleichzeitig gezügelterem Triebwachstum, Wuchskraft etwas schwächer als 125 AA.
Binova mittel gut -19% mittel gut für kalkreiche, nicht zu schwache Böden, Wuchsstärke wie 125 AA
Top

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen